Ausbilden um uns und andere zu bilden !

Kira-Lynn Fuchs

Kira-Lynn Fuchs

Kira hat Psychologie an der Erasmus Universität in Rotterdam studiert. Bei vereda. entdeckt sie sich nun neu und bringt ihre zwischenmenschlichen und kommunikativen Stärken im Marketing & Sales Bereich ein. Außerhalb der Arbeit liebt sie es zu reisen und andere Kulturen kennenzulernen. ✈️

Vereda tut es! Wir bilden Fachkräfte von morgen und denken damit in die Zukunft.

Erst letzte Woche wurden wir von der IHK Nord Westfalen als Erstausbildungsbetrieb des Jahres 2021/2022 in Münster geehrt.

Erstausbildungsbetrieb?

Richtig! Auch wir sind Frischlinge in diesem Bereich und haben uns erst letztes Jahr zum ersten Mal dazu entschlossen, Ausbildungen bei vereda anzubieten. Damit haben wir unser Team 2021 um Alina Klemm – angehende Mediengestalterin Digital und Print mit der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung erweitert und damit einen richtigen Mehrwert für unser Unternehmen gewonnen.

Doch was bedeutet „Ausbilder:in“ zu sein?

“Es braucht Courage, aufzustehen und zu reden. Genauso braucht es Courage, sich hinzusetzen und zuzuhöhren.” – Winston Churchhill”

Dieses Zitat bringt es gut auf den Punkt. Als Ausbilder:in ist es wichtig, eine hilfsbereite Vorbildfunktion zu leben und Wissen verständnisvoll zu vermitteln. Auf der anderen Seite ist es aber auch essenziell, offen dafür zu sein, zusammen mit den Auszubildenden zu lernen und zu wachsen. Und das schreiben wir bei vereda groß! Flache Hierarchien und eine offene Feedbackkultur sind für unsere Arbeit essenziell.

Natürlich kann der Titel “Ausbilder:in” als anerkannte Weiterbildung auch einen positiven Einfluss auf die berufliche Entwicklung haben und somit neue Chancen ermöglichen. Besonders bei dem aktuellen Fachkräftemangel ist die Nachfrage nach kompetenten Ausbilder:innen hoch! 😉

Doch nicht nur Ausbilder:innen profitieren!

Jede:r Auszubildende bringt einen neuen Charakter mit individuellen Ideen ins Team wodurch abwechslungsreiche Herausforderungen entstehen an dem ein Unternehmen wachsen kann. Probleme müssen gemeinsam gelöst werden, was sowohl Kommunikation als auch Kreativität fordert und fördert.

Unternehmen, die ausbilden, schaffen sich ebenso wertvolles Personal für die Zukunft! Was gibt es Besseres als Mitarbeitende, die direkt in laufende Prozesse eingearbeitet werden und mit der “Philosophie” des Unternehmens “aufwachsen”? Ein leichteres Onboarding ist mir persönlich jedenfalls nicht bekannt … Das Unternehmen bleibt also flexibel und kann gegebenenfalls personelle Engpässe besser ausgleichen.

Der Blick aufs Ganze – die Gesellschaft

Ausbildende Unternehmen bringen nicht nur sich selbst einen Mehrwert, sondern tragen einen entscheidenden Anteil an der Zukunft unserer Gesellschaft. Es zeigt, dass sie sich aktiv und engagiert an der Zukunft von jungen Menschen beteiligen.

Unser Fazit

Mit dem starken Rückgang der Auszubildendenzahlen in der Corona Krise im Hinterkopf möchten wir andere Unternehmen ermutigen den Schritt zum Erstausbilder zu wagen. Für uns jedenfalls war es ein Gewinn auf ganzer Ebene!

Vereda tut es! Tut ihr es auch?

Zeit für ein kennenlernen.

Wenn Du uns und unsere Arbeitsweisen näher kennenlernen möchtest, dann freuen wir uns auf den direkten Austausch mit Dir. Du kannst Dir gerne im unten verlinkten Kalender einen Termin für einen Videocall buchen, uns anrufen +49 (0)251 59 06 59 400 oder eine E-Mail an hallo@vereda.de schreiben.