JavaScript

 

JavaScript ist eine weit verbreitete Programmiersprache, die vor allem für die Entwicklung von interaktiven und dynamischen Webseiten und Webanwendungen verwendet wird. Ursprünglich von Netscape entwickelt, ist JavaScript heute eine essentielle Technologie für das Web und wird von den meisten modernen Webbrowsern unterstützt.

Obwohl der Name ähnlich klingt, hat JavaScript nichts mit der Programmiersprache Java zu tun. JavaScript ist eine der Säulen der modernen Webentwicklung und wird oft zusammen mit HTML und CSS verwendet. Es ist nicht nur auf den Browser beschränkt, sondern wird auch serverseitig (z.B. Node.js) und für mobile Anwendungen (z.B. React Native) verwendet.

 

Komponenten:

  • Variablen: Speichern von Daten für die Verarbeitung.
  • Funktionen: Blöcke von Code, die eine bestimmte Aufgabe ausführen.
  • Objekte: Sammlungen von Schlüssel-Wert-Paaren.
  • Events: Aktionen, die im Browser stattfinden und auf die reagiert werden kann.

 

Eigenschaften:

  • Interaktivität: JavaScript ermöglicht Benutzerinteraktionen wie Klicks, Formulareingaben etc.
  • Asynchronität: Mit JavaScript können Anfragen im Hintergrund gemacht werden, ohne die Seite neu laden zu müssen (AJAX).
  • DOM-Manipulation: JavaScript kann das Document Object Model (DOM) verändern und damit die Struktur und das Aussehen einer Webseite in Echtzeit ändern.

 

Sicherheitsüberlegungen:
JavaScript kann auch für schädliche Zwecke verwendet werden, daher ist die Sandbox-Umgebung des Browsers wichtig, um potenzielle Risiken zu minimieren.

10 Gründe:

Warum produzierende mittelständische Unternehmen über ihre Website keine Kunden gewinnen.

Trotz der wachsenden Bedeutung des Online-Marketings haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, über ihre Websites neue Kunden zu gewinnen und behaupten immer noch felsenfest „unsere Kunden sind nicht online“.

Dieses Whitepaper beleuchtet die häufigsten Ursachen und bietet Lösungsansätze, um die Effektivität der Unternehmenswebsite zu steigern.

Jetzt Whitepaper herunterladen.